Wann überfällt man die Schweiz am Besten?

Das wollte C. heute unvermittelt von mir wissen.
„Am Besten gar nicht??“ Ich hab´s nicht so mit fallen, weder runter, noch über und schon gar nicht ein.
Doch C. meinte es ernst. Es war wohl ein Flugzeug entführt worden .
„und es flog nach…..nach…“ C. überlegte und Minimi vollendet den Satz
„Lissabon.“
„Nein, nicht nach Lissabon. Es flog nach….“ Er grübelte schon wieder.
„Lissabon“ Mini war sich sicher. Alles fliegt und fährt nach Lissabon.
C. wurde ärgerlich.“Florenz, glaub ich….“
„Okay, also da hat einer ein Flugzeug gekapert und das flog nach Lissabon.“
„…und die französische Luftwaffe hat das gekaperte Ding gezwungen, in Genf zu landen, wo der Pilot wohl eh Asyl beantragen wollte. „
„Aha.“
„Und nun musst Du Dich fragen, warum die Franzosen das Flugzeug gezwungen haben und nicht die Schweizer…“
„Muss ich?“ wollte ich wissen.
„Ja.“
„Hm, okay. Die Schweizer haben keine Luftwaffe, die haben Berge.“ antowrtete ich.
„Nein, falsch. Deren Luftwaffe ist nur während der Bürozeiten einsatzbereit.“
Ich fühle mich verarscht.
„Doch, ernsthaft, isso!“ Er guckt ernst.
„Aha. Dann kannste also eins A die Schweiz überfallen nach Büroschluß, also abends, am Wochenende, Sonn- und Feiertagen…..Ich würde als nächsten Termin Ostern vorschlagen…da sind die ja auch nicht da.“
Und C. erklärt mir auch, warum das so ist. Das wäre nämlich zu teuer, wenn die rund um die Uhr im Einsatz wären.
Aha. Ich stelle mir vor , wie zwei Kriegsherren eine Sirene betätigen und alle Soldaten ihre Waffen nehmen, in einen Spind einschließen, sich umziehen und für diesen Tag nach Hause gehen, weil ist grad Feierabend mit Krieg. Haben die dann auch Schichten?
„Sag mal, die Schweiz ist doch nicht so groß. Hätten die nicht einfach zwei Piloten anrufen können? Wenn das Flugzeug aus Afrika kam, dann ist doch genügend Zeit, das da mal zwei eben und runter mit dem Ding auf den Flughafen in Genf…“

Allerdings frage ich mich immer noch, wie C. aus unserem Gespräch über What´s App und den Zuckerberg von seiner Idee, es müsse mal jemand Facebook kaufen, wobei ich ihn darauf hinwies, das mit unseren EInkommen für dieses Projekt wohl kein Kredit zu kriegen wäre, wie er also von diesem Thema zu dieser Flugzeugentführung kam….wahrscheins wegen zu teuer.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wann überfällt man die Schweiz am Besten?

  1. Sehr schön geschrieben.
    Es gab mal früher für den C64 ein Videospiel oder mehr ne Verarschung: Sim Schweiz. Da konnte man so Armeen in der Schweiz bewegen, durfte die Schweiz aber nicht verlassen. Armeen aus anderen Ländern kamen auch keine.

    Gefällt mir

    • Danke.*rotist*
      Nunja, nach den neusten Erkenntnissen wissen wir ja auch nun, warum das in dem Spiel so war. Das keine aus den anderen Ländern kommen konnten, die Armeen. Wie hätte man denn den Büroschluß programmieren sollen im Spiel….

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s