So.

Beschluß gefasst. Backen, Nägel lackieren und Vorkochen entspannt, vor allem, wenn man das alles gleichzeitig macht.
Als ich Freitag von der Arbeit kam, war unser Omma die Kellertreppe im Freiflug runter.
Sie hat uns selbst verständigt, nach dem sie schong ut eineinhalb Stunden im KH lag. Sie sagte es A., der völlig überfordert erstmal mit seinem kaputten Fahrrad zu seinem Kumpel fuhr.
Ich erfuhr es, als ich abends um halb acht von der Arbeit kam.
Also rübber KH. Omma will nach Hause. Mit fetter Kopfplatzwunde und Prellungen den Rücken runter und blauer Hand. Aha. Ich kümmere mich um ihre Katze, hänge ihre Wäsche auf, die sich als größtes Problem rausgestellt hat, und bringe den Plastikmüll weg, der mit ihr gestürzt ist. Rede  mit der Nachbarin, die sie gefunden hat, bedanke mich.
Gebrochen ist nix. Ich sach doch immer: Schwere Knochen haben wir in der Familie. Wenn alles drum rum ab ist, brauchts immer noch sechs Sargträger, so schwer sind die Knochen…..Was wiederum bedeutet, das ich nicht fett bin, sondern einfach nur….aber weiter im Text.
Auf der Rücktfahrt zum Krankenhaus denk ich: Okay, ich mache das morgen, ich hole die ab. Hab ich versprochen zu helfen, wenn es mal ernst wird und es ist ernst.
Sie erzählt mir, das ihr Heilpraktier ihre Bioresonanz gemessen hat und das ist 85 . Aha. Nein, ich hab nicht gefragt, was Bioresonanz ist, weil sie erklärt mir: 85 ist gut. Sie hat keine Leukämie. Alles nur Geschäftemacherei und klar hier auch im KH.
Aha.
Sitzend auf dem Sofa geschlafen. Ich schlafe da mittlerweile dauernd ein und wache erst zum Aufstehen wieder auf. Dann zu Omma ins KH. Vorher versucht, die Firma zu erreichen, aber nur blöder Anrufbeantworter.
Boah, war ich stark. Ich kann keinBlut sehen. Keine Ahnung, was das ist, aber weder im Fernsehen, noch in echt. Es rauscht in meinen Ohren, die Knie werden Gummi und bupps, lieg ich. Obwohl Omma offen schwarte unbedeckt war: Ich nicht umgefallen.
Bin ich nicht stolz drauf, das Elend kam später.
Die Ärzte kamen. Was das denn mit dem Blut sei. Omma erklärt, es ei bekannt. Es werde behandelt und zählt die Dorf-Spezialisten zur Behandlung selbigen Problems auf. Die Doktores sind zu frieden. Da ich am Vorabend einer Schwester schon gesagt hatte, das ich weiß, was dieses „Darüber kann ich nicht sprechen, da ist noch was zu besprechen.“ ist.
Heute, nachdem der Hauptpulk der Weißkittel aus dem Krankenzimmer ist( die anderen beiden Frauen haben die übrigens nicht visitet, nur Omma) kommt ein kurzahaarige Spraklemädel auf mich zu und sagt:
„Sie haben doch gesagt, Sie wissen, was es mit dem Blut auf sich hat.“ Ob ich ihr das sagen könnte.
Sie nervt mich. Noch nicht mal zwei Meter mir gegenüber sitzt meine Mutter, die Betroffene. Nur weil man alt ist….
Ich zeige auf meine Mutter und sage:
„Da. Sie ist wach, sie ist volljährig, darf wählen und Auto fahren. Sie können Sie ruhig fragen, sie beißt nicht!“
Sie fragt und bekommt Anworten.
Schade, das ich dem Arzt von gestern nicht begegent bin. Der, der zu Omma gesagt hat, das man an der Leukämie sterben kann.
Ist ja mal was ganz Neues, das man da sterben dran kann! Ich meine, Omma ist siebzig…..wird einundsiebzig. Irgendwie fallen mir noch mehr Gründe ein,w oran man sterben kann, aber die muzss man doch so einem alten Menschen nicht dauernd aufzählen Vollpfosten, der!

Auf der Fahrt zu Arbeit ist der ganze Mist hochgekommen. die Sprüche wie „Hoffentlich macht die Mama das, was die Ärzte sagen…“, dieses “ Ich hab nix, das nur Geschäfte macherei!“ Alles. Ich hab geheult, gewürgt, geheult….und bin dann wieder nach Hause. Da geschlafen und mit C. und meinem großen Sohn C. gesprochen. Und meinem großen gesagt, er soll mit seiner Frau reden, weil die beiden, C. und sie uns im Moment tragen müssen und sont kommt der Dreck einfach irgendwie hoch….
So. M. ist bei Omma. Omma ist zuhause.  Und nach all den lange Gesprächen und wieder einer Nacht sitzend auf dem Sofa der Entschluß: SO nicht weiter. So nicht. Montag schicke ich ihr bis zum Abheilen der Steißbeinprelllung vor  der Arbeit mal eben schlappe 70 km fahren, mal ganz abgesehen von den Kosten. Außerdem kriegen wir Winter…..
Und das werde ich ihr verklickern. Kann mich ja vollzicken, aber irgendwo ist auch mal gut.  Und heute setze ich endlich den Rest Skript auf Karten.
Achso: Jobcenter rechnet mir nur Einkommen an, das ich nicht hab. Ist ja nicht schlimm. Meine Miete zahle ich diesmal in Bar. Von dem fiktiven Einkommen schicke ich meinem Vermieter das fiktive Geld für die Miete…..alles Spinner, ehrlich.

Advertisements

Ich habe meine Tante informiert…

das war was schwer.
GEstern habe ich noch mit Omma gesprochen, die hatte wiederum mit ihrer Freundin I. gesprochen, die wiederum gependelt hatte und sagte, das Omma nix hat. Und nun sagt Omma, sie hat nix. Und der Arzt will nur Geld machen. Willer auch, weil die Chancen bei Leuten mit über 70 sind 10% für Überleben, obwohl ich nicht weiß, ob damit die allgemeine 5_jahres-Überlebensrate gemeint ist…..Naja.
Jedenfalls informiert.
Und Rhabarber Rhabarber…..
Ich habe keine Ahnung, ob das meiner Mutter recht ist, aber ich meine, das es ihr Bruder schon wissen sollte. Finde ich schon.
Ich mag nicht am Ende mitteilen müssen, das wäre gewesen.

Ich stelle einfach mal die Frage, die ich den ganzen Tag im Kopf habe, seit sie es mir gesagt hat, unser Omma:
„Was soll ich denn jetzt machen???“

Und fahre nächste Woche völlig entspannt zu ihr, um eher prophylaktisch die Dinge zu regeln, die zu regeln sind, weil sie hat das ja nicht, weil I. ja gependelt hat und ich bekloppte Kuh ja auch gesagt hat, das wir sowas nicht haben…..
Sie fühlt sich ja gut, es  geht ihr ja gut…..nur die Lymphknoten, die waren schon  und auch noch ein paar andere Zeichen….
Es tut mir leid, ich kann nicht anders als beruhigend auf sie einzulügen, das alles wieder gut wird!

Jedenfalls erzählen meine Tante und ich so, auch von früher: Und als ich so sagen…“Ja, mein Vater war ja ein Trinker…“, das kommen so Sachen wie „Ja, wenn das so ist, wie Du sagst…“. Gut, ich sage Sachen nicht mehr so. Weil: ICH war dabei. Ich liebe meine Tante trotzdem. Die ist voll kuhl und ich hab die immer gemocht und war wohl ein bischen viel so alles in allem….egal.

Sportwoche

Bisher sind mir ja nur die Nackenhaare hochgegangen, wenn mir jemand sagt, er sei Pädagoge. Ich wollte dann nix mehr berufliches wissen, weil…ich bin da geschädigt.
Nun habe ich gelernt, das die Schädigungen zunehmen.

Heute guck ich in die Post. Hatte mir doch Frau A. vom Schobzenter vor Wochen geschrieben, ich solle eine Immatrikulationsbescheinigung vorlegen, meinen aktuellen Bafög -Bescheid( es gibt keinen, der Leistungsanspruch ist erschöpft) und eine  Verdienstbescheinigung, habe ich das am Dienstag morgen gemacht.
Noch eine Immatrikulationsbescheinigung, meine Fahrkarten, die Verdienstbescheinigung.
Herr B., der das gesamte Kram entgegen genommen hat: “ Es fehlt noch der Bafög -Bescheid.“
„Es gibt keinen.“
„Warum nicht?“
„Weil nix beantragt ist, weil der Leistungsanspruch erschöpft ist???“

Heute nun Post vom Schobzenter:
Mir sind die Leistungen völlig eingestellt worden, weil jetzt, wo ich weniger Geld habe, ich ja genug Geld habe und keinen Anspruch mehr habe.
Und obowhl ich monatlich immer gleich verdiene( Jahresarbeitszeitkonto) und, warum auch immer, monatlich immer das gleiche Kindergeld bekomme, muss ich jetzt jeden Monat die Leistungen quasi neu beantragen.

Haben die im Knast eingeltich Internet? 
Ich werde morgen früh arg mit mir kämpfen, das weiß ich jetzt schon, zumal ich morgen später in der Firma anfange und dafür auch länger arbeite, also nicht vor abends acht zuhause bin und noch zusätzlich Samstag uind Sonntag arbeiten muss. Schon das allein frisst mich an…..Aber diese Nummer??????
Mir fallen da einige unaschöne Wörter ein….einige….und ich glaube, ich werde morgen lieber mit Zetteln arbeiten, auf denen mein Anliegen steht, nicht dass mir doch einige von denen über die Lippen kommen….

Boah, is mir egal….

Ich gucke Nachrichten. Und seit dem fühle ich mich berdoht. Haben sie doch gerade heute endlich diese überretouschierten Riesenbilder von den „Ich-will-an-die-Macht“ -Leuten abgehängt….gucke ich heute Nachrichten. Und mit dieser Koalition und so, da wär das ja nicht so einfach. Ich meine, das die Grünen nicht mit unser Anschela wollen, dass machen die ja klar, die haben ja alle fristlos gekündigt da vom Vorstand. Man nennt das nur netter mit „Ihr Amt zu Verfügung gestellt…“. Dürfen die das überhaupt? Ist eine mögliche Koalition mit Anschela ein zulässiger Grund für eine fristlose Kündigung? Oder ist das jetzt, weil auch der Anführer der Piraten gekündigt hat, jetzt nicht eher Mobbing? Jungs, ich möchte hier ma `wieder unser Omma zitieren:
„Man kann sich nicht aussuchen, mit wem man arbeiten muss. Man muss ja nicht Grillabend im heimischen Garten, aber Arbeit ist nun mal Arbeit, das muss laufen…“
So. Und der Gabriel befragt ja erstmal seine Basis….Feigling, sag ich da nur. Der wäscht seine Hände in Unschuld. Andererseits, wenn der jetzt sagt, das der mit der Angela nicht will….dann ist das doch irgendwie wie Mobbing.
Im Fernseher sagt der Sprecher, dass, wenn die nicht in die Pötte kommen, das dann Neuwahlen kommen.
FREUNDE! FREUNDE, jetze isses aba mal wieder gut! Mit wem man zusammenarbeitet, das kann man sich nicht aussuchen. Fragt mal auffem Jobzenter! Eins sag ich Euch: Wenn ich jetzt wieder die retouschierten Hackfressen mit und ohne Äpfel und Obstschalen am Strassenrand sehe….dann komm ich nach Berlin! Jetz is gut mit Kinderkram. Ab morgen wird gearbeitet, so wie jeder andere auch muss. Frechheit sowas….ehrlich.

Montag- Geschäftsreise

C. musste nach München. Ich wäre so gerne noch mal mit, aber ich muss  ja arbeiten.
Unterwegs haben wir immer mal telefoniert und gsmst. Und dann habe ich C. abends vom Bahnhof abgeholt. Und er hat Mini was aus München mitgebracht, nämlich das hier:
DSC_0807

Völlig Original aus München! Gut, das kleine Mädchen hat Angst vor dem Ding, aber bis nächsten Sommer ist noch was an Zeit.

DSC_0808
und einmal Romatik-Pur für die Mutter. Das geniale an dem Ding ist, das es noch nach Lebkuchen riecht. Aber wie! Wenn man die hier kauft, dann riechen die nicht mehr, die sind dann bokel-trocken und man kann wen mit erschlagen, wenn sie groß genug sind….

Sonntagskaffee

Groß C. kommt mit seiner Freundin. Wir haben uns seit Weihnachten nicht mehr gesehen. Der gewordene Vater kommt ohne die Freundin, wir haben uns in der Woche davor nicht gesehen. Und Omma kommt. Groß E. hatte Geburtstag
Weil M. beim Kaffeekochen meine gesamte Küche in einen absoluten Schweinestall verzaubert hat, er hat den Kaffeefilter runtergerissen, sitzen wir noch im Wohnzimmer und warten darauf, das der Küchenfußboden trocknet.

Omma erzählt. Von Ingrid, von den Flöhen und ganz nebenbei, dass sie Leukämie hat.
„Wegen der weißen Blutkörperchen? Nur , weil die so hoch sind?“
„Ja, nur wegen der weißen Blutkörperchen. Die haben doch noch eine Probe in die Uniklinik geschickt….Jedenfalls wollte der gleich das volle Programm von Knochemarkpunktion und Darmspiegelung und Magen auch…“ Das empört Omma am meisten.
Sie will wissen, was ihr Darm mit ihrer Leukämie zu tun hat. Und sagt: „Alles nur Geschäftemacherei.j“
Jedenfalls habe sie dem Doktor gesagt, sie könne jetzt erstmal nicht, weil sie vier Wochen in Urlaub fahre.
Und sie will das auch nicht, weil bei der Mutter einer Bekannten von Omma sei ihm letzten Herbst das auch festgestellt und worden. „Und?? Wann war´se tot?“ Omma schiebt provokativ das Kinn fragend nach vorne: „Im Januar.“
„Näh“, sag ich, „näh, Mama, sowas haben wir nicht. Sowas nicht. Nicht nur wegen der hohen Anzahl weißer Blutkörperchen…“ Ich bin der festen Überzeugung, dass es da noch mehr Merkmale geben muss.
„Jo“, sagt Omma,  „Wo ich doch letzen Sommer 40 000 hatte und da war nix, nur hoch. Und jetzt hab ich 23000 und soll Leukämie haben?“
„Näh“, sag ich. „Das kann ja nicht sein.“ ( Klar kann das sein, hab mittlerweile auch gegoogelt. Da geht das nicht nur um die Anzahl sondern auch um die Art von den Blutkörperchen)
„Außerdem…“ Ich werde trotzig.“ Denk mal dran, was Dein großer Enkel bei deinem Einzug da gesagt hat: Da musste jetzt mindestens zehn Jahre wohnen, vorher wuppen wir Deine Möbel nicht noch mal.“
Sie freut sich.

Wir trinken Kaffee. Der Tag geht normal weiter.
Dann bringe ich Omma zum Auto. Auch da sind die Blutplättchen noch mal Thema. Ich wünsche mir von ihr,dass sie doch einfach noch mal einen anderen Arzt konsutliert und vllt doch unseren alten Zahnarzt fragt, welchem Kollegen er vertrauen würde. Darf der ja nicht, aber das Thema ist dermassen heikel….
Dann gucke ich sie. „Mama“, ich bin ganz ernst. „Sowas kriegen wir nicht, sowas haben wir nicht. Wir gehen aufrecht ins Grab, Du und ich.“- „Meinste?“ Ja, meine ich.  Ich bin mir sicher, dass das von der ganzen Chemie kommt, die sie gegen diese Flöhe eingesetzt hat. Ich bin mir sicher, es braucht nur Zeit, damit dieser Chemiekram wieder aus ihrem Körper ist.
Als meine Fassade kippt und die Nachricht in meinem Bauch aufschlägt, verabschiede ich mcih von ihr und bitte sie, mich anzurufen, wenn sie zuhause ist.

Meine großen Söhne und ich sitzen überfordert auf meinem Balkon. Ich heule. Wie lange ich das schon wisse, wollen sie wissen. Ja, seit eben??? C. googelt Leukämie. Groß C., mein Sohn fährt bei seinem Bruder vorbei und informiert seine große Schwester.

Mein Kanossa -Gang ist die Verwandschaft.

Isses nich kuhl?

Ich liebe unsere neue Switch. Ha. Heute will ich unser Omma anrufen und ? Ja, genau: Als Ansage bekomme ich „Kein Anschluß unter dieser Nummer.“. Gespächsqualität völlig dahin, es rauscht und knarzt und knackt. Gut, also nach der Ansage aufgelegt  und unser Omma noch mal angerufen. Zack, funktioniert.  Kenn ich doch. Hör ich jeden Tag. Gestern hat mein Smartphone mal eben das WLan lahmgelegt. Keine Einwahl mehr möglich.
Isses nich kuhl? Hatte ich das C. nicht gesagt? Endlich habe ich mal hellseherische Fähigkeiten. Ich werde jetzt noch das Tablet von A. ersetzen und dann ist der Spass komplett.  Drei Tablets, zwei Smartphones, zwei Läppies und ein Rechner mit Stick und einmal mit Kabel und ein Telefon….Taaaadaaaaaaaaaaaaaa, es wird keine Diskussionen mehr geben, wer wie lange im Netz ist, weil es ist einfach keiner mehr drin.
Wenn mich jetzt noch mal jemand fragt, ob ich ne Idee zur Kindersicherung habe, kann ich ja sagen: GANZ viele von den neuen WLAndingern und das Problem erledigt sich völlig von alleine!
C. möchte einen neuen Router kaufen und ich will nicht. Ich lass mir doch die doofen Gesichter nicht nehmen…..olle Besserwisser.

„Mama, das Indernötz geht nicht! Ich kann nicht mehr  online spielen!“-„Echt?!?! Musste wohl doch mal nen Buch lesen!“

Boah, näh…

Da will ich nach Hause und finde eine SMS auf dem Handy. Der 723er  hätte nun endlich einen Sinn. Ich gleich mal zuhause angerufen….
Groß E. hat heute ein Händie zum Geburtstag bekommen. Wollte se haben. Indernötz geht nur daheim, weil Prepaid.
So. Und das kann nur n, also den neuen Übertragungsmodus. Ja, ist das mein Problem? Ich finde nicht.
Die kleine alte Fritzbox kann aber nur b und g. Und nun hat C. fölgliches getan:
Er hat meine kleine alte Fritzbox entmann…..näh, ent-Wlant. DAs soll jetzt der 723 machen. Und mein Telefon hat er da auch noch angeschlossen, weil der Router, näh jetzt die Switch, das kann.Bei ISDN, und den hab ich, der größte Schwachsinn auf Gottes weiter Flur, aber….wegen mir.
Ich soll mehr vertrauen zu dem 723 haben, immerhin hat er einen 722 und der läuft tadellos. Aha.
Und ich soll nicht so ablehnend dem Ding gegenüber stehen, nur weil ich den ganzen Tag mit kaputten von denen zu tun hab.
Aha.
Eins sag ich dem morgen früh: „Wenn das mim Telefon nicht klappt und ich glaube da nicht dran, das das mit dem Ding klappt, dann kannst Du die Hotline anrufen. Is nix mit „Hier mach ma, du kannst das doch!“ , weil mach ich den ganzen Tag….NIX. Wenn ich hier bin, hab ich Feierabend. Fertig. Und dann hoffe ich, das er nen echten Vollpfosten im Firstlevel erwischt!“

Winterjacke und Friseur

sind Luxus. Braucht man nicht.

Sowas von frustriert isses hier. Die Kinder brauchen Hosen und A. hat seine sämtlichen Jacken über alle seine Freunde verteilt. Über die Frühjahrs- und Sommerzeit. Nix mehr da.

Hosen brauchen sie auch. Also habe ich das Geld für Winterjacke in Kinderhosen bei Aldi investiert. Und wehe, wehe, einer meckert über Cord. Dann corde ich gleich mit.

Friseur kostet lediglich noch 4,95 und kommt aus der Flasche, meine Güte. Ich verdien nicht mal genug für ´nen Friseur und Kinderhosen. Ist ja auch irgendwie bissi viel verlangt. In einem Monat Kinderhosen und Friseur für Mutti. Ich weiß, ich will zu viel.

So.Und jetzt lackier ich mir die Nägel, jeden in einer anderen Farbe und wenn ich mischen muss, is mir egal.

Auto

Ich möchte es gern mal so schreiben, wie es ist:
Die Kack-Karre muss schon wieder zum Reparateur. Letzen Monat war sie erst da und ihre Behandlung hat 700 Euros gekostet!Siebenhundert. Mal in Worten. Ein Vermögen.

Und nun????? Nun isses schon wieder hin. Nimmt mal eben 15 Liter auf knappe 50 Kilometer, hört sich an wie ein alter VW-Bus und fährt als Höchstgeschwindigkeit nicht mal 100!!!

Ich hätte so gerne einen Vorschlaghammer. So einen dicken, fetten, widerlichen! Einen, mit dem man Löcher in die Wand kloppen kann. Dann würde ich dieser Dreckskarre zeigen, was ein Hammer ist! Wenn schon wieder Werkstatt, dann richtig. Scheiss-Karre!