Hilfe gebraucht

Gestern saß C. auf meinem kleinen roten Sofa, das immer unter einer Decke verschwindet- Kinder, Katzen, das Sabber-Problem des Spätpubertätsbabies….

Also, C. sitzt auf diesem Sofa.

„Bäcker hat mich angesprochen, ob jemanden mit einem C -Führerschein kenne.“

„Klar kennst DU jemanden, nämlich mich. Ich darf mit meinem Führerschein 7,49 Tonnen fahren…“ Und ich fahre sowas gern! Richtig gern. Wenn das Ding familientauglich wäre, dann hätte ich sowas vor der Tür….

„Warum?“ will ich wissen.

„Ja, der hat doch die externe Doktorantin bei EADS in München. Nunja, die hat da einen Freund kennen gelernt  und die hatten einen Unfall…“

Mein Mitgefühl ist an. Wie romantisch! Zwei Liebende und dann ein Unfall! Und noch bevor ich fragen kann, was denn da passiert ist, redet C. weiter.

„Ja, und ihr Vertrag endet Ende März und kann auch nicht verlängert werden…Die hat ja nun das Kind mit eineinhalb Jahren….“

„Hä???“ Dann kommt die Nachricht an. Ich haue mir die Hand vor die Stirn.“Der Unfall…..jaja, das Kind……das Kind ist also der Unfall….“

„Ja, und dann hat sie sich mit dem Vater zerstritten, war wohl ein ganz böse Sache. Und nun war drei Monate ihre Mutter hier, ganz legal mit einem Touristenvisum, aber die muss jetzt zurück  nach *irgendwas ehemals russisches*….Und Professor Bäcker fühlt sich wohl verpflichtet, ihr zu helfen…“Der Professor hat uns auch viel geholfen.“

Also schreibe ich ihm, dass ich siebeneinhalb Tonnen fahren kann und werde, wenn es gewünscht ist, bitte nur kein MAN; da komme ich so schlecht mit der Schaltung klar und außerdem sind die von Mercedes spritziger. Unter uns hier: Mehr Fahrspaß und mehr neues Geschirr.

Und weil ich weiß, wie es ist, erkläre ich mich bereit im Rahmen meiner Möglichkeiten auch bei der Kinderbetreuung behilflich zu sein, weil Betreuungsplätze sind hier Mangelware.

Okay.Professor Bäcker lässt mich  heute grüßen und schickt C. eine Mail, die er von der Externen bekommen hat. Darin steht, das sie eigentlich einen Besichtigungstermin für eine Wohnung habe, Freitag,18 Uhr, aber nicht kommen könne, ob wir die Wohnung angucken können.

Ich frage C. nach dem Sinn.Was sollen wir uns denn an der Wohnung angucken? Wir kennen weder die Bedürfnisse der Externen noch die ihres Kindes. Wir können da durch gehen nach dem Motto: „AAAh, Wohnung!“.

Aber wir erklären uns bereit und um möglichst viel richtig zu machen, sage ich C. er soll ihr schreiben, wir bräuchten einen Fragen-Katalog.

Und auf meine Frage, warum sie nicht kommen kann, erklärt er mir, sie habe ja das Kind.

„Ja, und?“

„Naja, da muss sie morgens her fahren und abends wieder runter.“

„Ja, das ist so, wenn man ein Kind hat.“

Gedankentourette, alterbedingt, ich.

C. schweigt.

„Naja, C., ist doch so. Oder sie nimmt das Kind mit….“

Aber er schickt mir die Nummer und ich bestätige den Termin, das wir an der Stelle der Externen kommen, weil sie berufsbedingt…..Call-Center sei dank bin ich trainiert.

C. schreibt mir, er habe sich mit Kollegen besprochen und auch die fänden das ziemlich schwachsinnig, dass wir die Wohnung besichtigen sollen und werfen ein, dass auch durchaus das Arbeitsamt einen solchen Umzug bezahlt, sogar mit Dingens, Spedition.

Wir telefonieren.  Er hat mir noch geschrieben, dass die Wohnung nur 500 Meter von der Arbeitsstelle ist und deshalb so interessant. Und das sie kein Auto habe.

„Das mit dem Auto ist doof. Ganz doof. Und allein die Strecke zur Arbeit zählt nicht. Die rechnet das Kind nicht mit. Tagesmütter sind eher weiter draußen und Kitas sind voll.“

„Ja, das ist dumm ohne Auto.“

Jetzt bin ich genervt.

„Toll, dann habe ich die acht Stunden im Auto mit dem Kind. Ohne Kindersitz nehm ich die nicht mit. Kannst du die nicht überzeugen Zug und so?“

Ich mag den Professor Bäcker sehr. Wirklich. Ich habe ihm viel zu verdanken, aber im Moment hasse ich mich, weil ich „Hier!“ geschrien habe. Acht Stunden mit einem eineinhalbjährigen Kind in der Führerkabine…..da darf die Karre auch von MAN sein.

 

Update abends am Tag des Eintrags: Es ist nix russisches, wo die Externe her kommt, es ist Kamerun, aber das ja da gar nicht so weit weg von Lettland und so….

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hilfe gebraucht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s