Liebes Leben,

ich habe heute mein Antibiotikum mittags vergessen und das ist bei 3000 mg Tagesration nicht gut,

ich bete darum, mini nicht überdosiert zu haben heute morgen, weil ich gerade eine zu große Spritze in den Geschirrspüler geräumt habe,

ich habe meinen Tabak verloren, naja,. das ist Pech,

ich kann mich auf nichts konzentrieren und habe deshalb Tomaten in die Erde gebracht, 19 Stück und gestern schon zwanzig Kohlrabi.

Ich weiß jetzt, wer der Mann ist und auch wer die Frau ist. Das Schlimmste ist, das ich festgestellt habe, dass ich in einem Artikel: An diesem Donnerstag geschrieben habe und es war Mittwoch, aber man verzeihe es mir, ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen. Ich war so entsetzt und habe die Videos immer wieder und wieder geguckt und bin dann über einen Satz gestolpert:

Da mischt sich die Elternsprecherin ein und fordert die beiden auf, ihr Tun zu unterlassen, fragte die Frau, ob man sich denn alles gefallen lassen müsse.

Darauf hin erklärte die Elternsprecherin, dass man dann mit der Mutter reden müssen.

Darauf hin die Frau:“Mit DIESEN Eltern?“ Es war klar abwertend gemeint. Und habe mich zunächst geärgert, weil ich dachte, da urteilt wieder einer von dem Verhalten meiner Kinder auf mich….und dann kam die Frage, woher die uns wohl kennen wollten?

Nach einer durchwachten Nacht fuhr ich zitternd in die Schule und wartete noch eine halbe Stunde, bis die Direktorin kam. Sie erzählte mir, dass sie mit dieser Familie einen Termin hatre und vor die Bürotür kam, als der Mann schon im Schulhaus war und direkt meinen Sohn mit Namen rief. Sie habe dann gesehen, wie mein Sohn mit den Armen wedelte, ihn ins Sekrerariat geholt und der Schule verwiesen.Dann habe sie ein Gespräch mit der Familie geführt, den Mann aber nach kurzer Zeit des Raumes verweisen müssen, weil er kein Recht hatte, bei dem Gespräch dabei zu sein. Ihr sei völlig unklar, was da der Auslöser war. Ihre Konrektorin wäre später zu ihr gekommen und habe gesagt, sie rufe jetzt die Polizei, vor der Schule stehe eine Gruppe Menschen und das sei  ihr komisch. Also riefen sie die Polizei, die letztendlich die Jungs nur weg schickte.

Zuhause:

„A., wie heißt das Mädel noch mal mit Nachnamen, das zu diesen Eltern gehört und jetzt inner Jugendhilfeeinrichtung ist?“

„S…..“

Aha. Und den Namen des Mädels hatte ich schon einmal auf Facebook gelesen. In einem ganz anderen Zusammenhang.

Also stalkte ich da ein bischen rum, lud Fotos runter, ging das Video Sequenz für Sequenz durch, zog Bilder mit den Gesichtern der Angfreifer raus, verglich sie mit dem gefundenen.

Und den Bildern nach zu urteilen ist es der Taxifahrer und seine Frau. Der Taxifahrer, der vor fast fünf Jahren meine Kinder zur Schule fahren sollte, meinen Kindern jeden Tag Schokolade schenkte, Groß A. am meisten. Einmal sogar eine ganze Tafel, weil sie zwei Tage krank war. Immer teures Zeug, Kinderschokolade, Knoppers, Gummibärchen, in rauhen Mengen. Anfangs dachten wir, sie würden klauen, konnten aber keinen erreichbaren Kiosk ausmachen. Dann begann Groß A. einzupinkeln und E. hatte dauern d donnerstags Bauchschmerzen. Die Mädchen zogen sich plötzlich sehr sparsam an.

Eines abends beim Essen, erklärte Groß A., der T., der Taxifahrer sei doch ein schöner Mann.

?

Dann erzählten sie, was er so mit ihnen vorhatte. Er wollte sie in den Osterferien mit zum Schwimmen nehmen, sie im Sommer mit dem Cabrio abholen, ihnen Sonnenbrillen kaufen. Er kam immer wieder später, fuhr mit ihnen nicht den direkten Weg, sondern änderte die Touren…

Mit Hilfe des Jugendamtes wurde es ausgewechselt, wurde allerdings auch freigestellt, zeigte mich der üblen Nachrede an, dann wurde das Verfahren von Vater Staat gegen ihn eröffnet. In Absprache mit dem Jugendamt ließen wir die Kinder nicht aussagen. Groß E. war gerade wieder dicht geworden, verändert blieben die Kinder auch weiterhin. Dann wurde wieder das Verfahren gegen mich eröffnet und wenn ich zweihundert Euro zahlen würde, dann würde das eingestellt.

IOch hab nix gezahlt.  Hey, da benimmt sich einer meinen Kindern gegenüber falsch und komisch und ich soll zahlen. Nee, so schon mal gar nicht.

Wurde dann auch ohne Zahlung eingestellt.

Und genau dieser Mann, der damals, der geht also Mittwoch gegen 15 Uhr in die Schule und direkt ….

 

Ich bin soooooooooooooooooo müde und ich bin es so leid. Also werde ich die Schnipsel Video auf CD setzen, dreimal, ebenso die extrahierten Bilder und die Vergleichsbilder aus dem Netz Ich kann heute nicht nur den Namen und den Familienstand dieser Leute sagen, sondern auch wie sie gepatchworked sind und wo sie wohnen. Eigentlich waren das nur drei Stunden Arbeit.

Und trotzdem könnte ich einfach kotzen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Liebes Leben,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s