Pech gehabt.

Das Verfahren wegen Übler Nachrede war ja bisher noch anhängig. Ich weiß gar nicht, welche Kosten es verursacht hat. Er hatte ich das Verfahren am Hals, dann der Taxi-Fahrer eins, und dann wieder ich. Ich möchte daran erinner, ich sollte 250 Euro zahlen, damit es eingestellt wird. Hab ich nicht.

Gestern nun sitze ich auf Arbeit und ein Teamleiter aus der Abteliung ,in der K. arbeitet kommt rüber und zeigt mir sein Handy.
Darauf steht eine Nachricht meines Rechtsanwaltes, aus der hervorgeht, dass das Verfahren eingestellt worden ist. Aber nicht einfach nur eingestellt, sondern mangels Tatverdacht. Hab ich noch nie gehört. Das blöde daran ist, das der auch noch eine Foto-Datei auf seinem Handy hat mit dem Schriftstück.

Wie kam nun der Anwalt an die Nummer des Teamleiters von K:? Blödmann K. hatte den Anwalt von dieser Nummer aus angerufen. Nein,mir ist nicht klar, warum ich diese Mitteilung nicht einfach per Post bekommen habe, oder per Email oder ein Anruf auf dem Festnetz…
Natürlich wollte meine Kollegin wissen, worum es ging.
Und mein TL ist dann auch gleich mal rüber in die andere Abteilung….Suuuuuuuuuuuuper Sache das.
Aber wenigstens kann man sagen: Recht kann doch noch recht bleiben, aber nur, wenn man einen guten Anwalt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s