Mein lieber Herr Prinzregent,

da sitzen wir da und sprechen über Deine Karriere, Deine Arbeitszeiten und ob ich die okay finde, zumal Du ja auch noch Deinen Haushalt irgendwann machen musst, was Du nach der Arbeit nicht schaffst, daß Du vier Tage in der Woche länger arbeitest, damit Du freitags früher frei nehmen kannst. Und ich erwarte, daß Du in dem Moment sagst: Damit ich dich unterstützen kann. Aber Du erklärst mir das mit Deinem Haushalt.
Wir sprechen darüber, daß Du gern mal wieder was für Dich tun möchtest, alte Hobbies aufgreifen, aber das nach zehn Stunden Arbeit am Tag einfach nicht kannst und ja auch nicht kannst, wegen der Wochenenden und minimi. Du könntest ja derzeit nicht mal Deine Videos gucken, wenn Du hier bist, so viel Streß ist hier.
Du sagst mir, Du würdest gern wie Deine Kollegen und genießt die Gespräche mit ihnen und das es Dich stört, daß Du nicht Besonderheiten aus Deinem Urlaub erzählen kannst, weil Du den auf dem Sofa verbringst. Zumal Du nach der Arbeit, den langen Arbeitstagen ja auch nur noch schlafen kannst. Und das Dir einfach zu wenig ist. Versteh ich.
Wir sprechen darüber, daß Du Dich einsam fühlst und nicht mehr alleine essen magst an den Arbeitstagen und das Du natürlich Kompromisse machst, weil zuviele Kinder und ich zu schlechte Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.
Es gibt halt Dinge, da geht die Liebe nicht so weit, aber das denk ich nur. Du sparst auf ein Haus, das ist Dein Lebenstraum.
Ich kann das verstehen. Nur wenn man selbst glücklich ist, kann man andere glücklich machen.
Ich möchte auch mal wieder glücklich sein.

Advertisements

3 Gedanken zu “Mein lieber Herr Prinzregent,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s