Wohnraum für Mauff

Mauff hat eine Kiste mit Deckel und Luftlöchern bekommen, erst nur 65 Liter-groß von Ikea, aber…..immerhin eine.
Die Einrichtung handelt sich immer noch um einen Rohbau, noch viel zu wenig Verstecke, Hindernisse und Krabbelmöglichkeiten.
Auch hat Mauff zunächst noch seine Pappkiste behalten. Immerhin ist er damit gekommen, allerdings ist sie jetzt mit Hamsterwatte gefüllt und nicht mehr nur mit Streu und es ist ein richtiges Nest entstanden.
Das Foto ist nicht schön, es ist auf die schnelle gestern nach Mauffs Einzug entstanden. Immerhin hat sich F. beim Bohren der Luftlöcher die Finger verletzt, aber er fand es dennoch nicht schlimm.

íkea .Tag 1942

F. kümmert sich um Mauff und ich habe ihm gesagt, er solle zusehen, das Futter immer ein bisschen zu verstecken und immer irgendwo anders, damit Mauff was zu tun hat.
Montag geht es in den Zooladen……dann wird Mauffs Bude akkerat!

Mauff-Mauff-Mauff

Da kommt er nach Hause und ich telefoniere grade mit meiner Mutter, da kommt also mein großer Sohn nach Hause….ich bin ja schon einiges gewohnt. Und da sagt er so nebenbei mal zu mir: „Ach übrigens, ich habe ne Maus gefunden!“ Och nö, denk ich, das doch wieder so´n Vieh, das irgendne Katze geschlagen hat und das Werk nicht zu Ende gebracht hat und das hat er jetzt eingesammelt und …..nee, keine Dramen mehr, es reicht, wenn die Katze im Garten begraben liegt…
„Wo hast du die denn her?“-„Die hab ich im Bus gefunden.“
Ganz bestimmt! Die hat er ganz bestimmt im Bus gefunden. Klar, ich finde da auch immer Mäuse……und Pony und kleine Schafe ….da findet man einfach alles
„Wie? Du hast sie im Bus gefunden??!?“ „Ja, im Bus auf der Rammelbank.“
Genau. Da hinten findet man noch besser. Japp.
„Komm , verarsch mich nicht.“-„Doch , Mama, ehrlich, in einem Karton…“
Sicher. Die Diskussion endet erst, als er die kleine Maus mit ihrem Karton endlich von unten hochholt, wo er sie vor dem Haus hat stehen lassen. Blödie, der! Denkt nicht mal an die Bauernkatze und den Marder!
Tja. Und da bringt er so ne kleine Pappkiste, in der man vögel und kleine andere Tiere kaufen kann in Zooläden und drin sitzt Mauff.
Er macht sie auf und zeigt mir das:

mauff 168

Noch nicht mal ne Hand Mauff. „Mama,ich habe sie mit nem Keks gefüttert.“ -„Das geht nicht, die ist zu klein.“ Groß E. gibt die kleine Campingbox her, die mit weißem Plastik und blauem Deckel, A. holt Haushaltsrolle und wir suchen irgendwas für Wasser.
A. will wissen, was so eine Mauff fressen kann, holt zwei Scheiben Banane, die er dann selbst verdrücken muss, weil ist einfach noch zu klein.
Um viertel vor zu waren wir im Real und haben Mausefutter und Nestmaterial gekauft, damit die Mauff bis morgen wenigstens bissi zu fressen hat und gut slafen kann, das Minimauff, das noch einen großen mutigen Namen braucht.

mauff 190

Sie braucht einen richtig mutigen Namen…..denn sie ist mutig, sich von jemandem retten zu lassen, bei dem Zuhause drei Ex-Kater  wohnen und ein jagender Husky-Mischling.