Mammographie

Ich habe Post bekommen. Von der Zentralen Stelle biem Gesundheitsamt in Bremen.

Ich bin noch nicht mal 50. Ein paar Tage habe ich noch Zeit, aber zack, haben sie mir gleich mal einen Termin geschickt zur Mammographie-Untersuchung.

Wenn ich ’ne Mammographie will, dann gehe ich hin und lass eine machen.

Vor allem: Was soll denn das für ein Geburtstagsgeschenk sei?

Jippie-Eijoh! Runder Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch. Und hier: Mammographie.

Zum sechzigsten kriege ich dann eine  Teilamputation von irgendwas? Näh, Freunde, Euren Gesundheitskram könnt ihr behalten.  Das ja schlimmer als die Flasche Doppelherz, die meine Omma immer von meiner Mutter zu Weihnachten bekommen hat! Das toppt sogar die Mikrowelle, die mir Ehmann Nummer eins zum Geburtstag schenken wollte!

Ich da also angerufen.

Woher die meine Adresse und mein Geburtsdatum haben, falle ich der Frau am anderen Ende in die gelernten Dialoge. Den ganzen Bullshit will ich gar nicht hören.

Vom Einwohnermelde-Amt.

„Vom Einwohnermelde-Amt??“

„Ja, alle, die keinen Sperrvermerk haben, die werden angeschrieben, wenn sie fünzig werden…“

Jo, aber ich nicht, Freunde. Ich will das Geschenk nicht. Könnt ihr behalten. Und Eure Kack-Post auch.

Das geht aber nur, wenn ich eine Email oder einen Brief mit meinem Namen und meiner Adresse UND meinem Geburtsdatum schicke. ÄHM, das habt ihr doch alles schon….

Advertisements

7 Gedanken zu “Mammographie

    • Ich finde, es sagt viel über die Zusammenhänge aus. Mal ehrlich, da schickt das Einwohnermeldeamt über das Gesundheitsamt meine persönlichen Daten an unser Kreiskrankenhaus. Und ich krieg ne Einladung. Da glaub ich doch von denen mal gar keinem mehr was, von denen, die da arbeiten….

      Gefällt 1 Person

      • Naja, wieso sollte denn die Stadt hier Interesse daran haben, dass Frauen zur Mammographie gehen? Warum kommt den keine Einladung, einen Yoga-Kurs zu machen, oder Rückenschule oder Pilates oder Schwimmen? Ne Schwimmhalle hat die Stadt ja nun auch. Wer verdient denn an den Untersuchungen? Warum keine Venenuntersuchung? Da unser Omma auch immer solche Post bekommen hat, trifft das also nicht nur meinen Landkreis. Da Brustkrebs so tüksch ist, und gern einfach mal wieder kommt, obwohl gar keine Brust mehr da ist….nunja, jedenfalls hat doch nur jemand Interesse daran, das möglichst viele Frauen da hin kommen, der daran verdient. Das Krankenhaus, der Hersteller von diesem Mamographie-Dings. Man geht im Übrigen davon aus, dass dieses Gequetsche der Brust den Krebs auslöst.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s