Sehr geehrte Frau Sozialarbeiterin vom Jugendamt,

D. ist nun an einer anderen Schule und ist heute, am zweiten Tag, wieder verspätet aufgetaucht. Gestern nun hat er seinen neuen Freunden an der Schule erzählt, das er Alkohol mitbringen werde.

Frau Sozialarbeiterin vom Jugendamt, ich habe alle Ihre Tips beherzigt, aber ich muss Ihnen dringend mitteilen, dass, sollte D. erneut Alkohol mit in die Schule schleppen, oder aber hier zuhause haben, und ihn erneut an Kinder weiter reichen, eine Kindeswohlgefährdung durch die Mutter vorliegen wird, die gewisse Aggressionen bemüht ist, im Zaum zu halten.

Im Klartext: Ich muss schwer an mich halten, ihm nicht einfach auf’s Maul zu hauen! Und ich will nicht weiter an diese Grenze gedrängt werden!

Die Schule ist informiert, dass im o.g. Falle eine Kindeswohlgefährdung sehr wahrscheinlich ist und wird, so der Fall eintritt, nicht nur mich informieren, sondern auch die entsprechenden Schritte zum Schutz des armen Jungens einleiten, hoffe ich.

 

Mit freundlichen Grüssen,

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s