Nicht rund

Es läuft einfach nicht rund. Ganz und gar nicht. C. und ich reden wenig, oft misten wir uns nur noch an.

Mein Vorarbeiter hat mich zu seinem Geburtstag eingeladen. Habe aber mit Hinweis auf die Kinder und meine Zeitungen abgelehnt.

Heute saßen wir im Esszimmer und er erzählte, das er sich informiert habe, weil klein E. zur Polizei wolle. Und er erzählte von den Einstellungsprüfungen, dem Sporttest und allem, was so dazu gehört und forderte sie auf, jetzt mit den Vorbereitungen auf diesen Berufswunsch zu beginnen.

„Mein Gott, sie ist grade mal elf!“

Klein E. saß daneben und bewunderte die Nagellacke, die ich ihr ausgliehen habe. Ich habe sie von Oma für meine Sammlung bekommen. Kann sie aber im Moment gar nicht selbst nutzen.

„Ja, aber wenn sie da hin will, dann sollte sie jetzt schon anfangen. Nicht mit auswendig lernen, das vergißt sie bis dahin sowieso, aber mit Allgemeinbildung.“

„Meine Güte, sie ist ELF Jahre alt! ELF!! Da kann sich noch so viel ändern! Was, wenn sie in zwei Jahren Friseurin werden will?“

„Dann braucht sie auch kein Abitur zu machen,. das ist vergeudete Zeit.“

„Doch, sie macht das, wenn sie das kann. DAS ist nie vergeudete Zeit und eine allgemeine Hochschulreife kann man auch später gebrauchen.“

„So wie du? Neben dem Studium  kann man nicht arbeiten…“

„UND kein Kind bekommen.“

„Bin ich jetzt schuld?“

„Wenn Du es so siehst?!“

A., der auch mit am Tisch saß, lachte.

„Der lacht, weil wir uns wegen der Einstellungsprüfung der Polizei streiten und dann das ganze Wochenende nicht mehr miteinander reden“, sagte C..

„Das tun wir auch unter der Woche nicht.“ Ich stand auf und ging aus dem Esszimmer.

C. hat ein White -Board ins Esszimmer gehängt. Nicht etwa nur für Nachrichten an die Familie, wenn wir arbeiten, nein jeden Tag hält er klein E. einen Vortrag über irgendwas und malt dazu Bildchen mit dem White-Board-Stift. Egal, ob abends um 8 oder um 11, und ist dann sauer, wenn sie nicht mehr zuhört. Wie auch, wenn sie morgens um fünf aufsteht, wenn  ich Frühschicht habe….

Ich erzähle nichts mehr groß von meiner Arbeit. Meine Arbeit ist so eine, da schweigen die Menschen höflich, wenn ich erzähle. C. auch. Und nach der Pause kommt dann ein anderes Thema. Nunja, immerhin hat mir C. vor vielen Jahren gesagt, ich sei zu dumm für das Studium und sollte es lieber lassen. DAS sitzt heute immer noch. Und ich frage ihn nicht mehr nach seiner Arbeit, weil dazu bin ich zu doof, wie er mir gesagt hat.

Advertisements

4 Gedanken zu “Nicht rund

    • Ja, das weiß ich schon, aber mich wudnert, wie tief sowas sitzt. Ich bin immer davon ausgegangen, nicht nachtragend zu sein, aber bei jeder Prüfung hatte ich das wieder im Kopf, in allen Situationen, in denen ich unsicher werde, habe ich das im Kopf. Ich kann dann seine Stimme hören….und jetzt ist es so, ich ziehe mich ihm gegenüber auch gern dahinter zurück.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s