Ich kündige!

Da sitzen wir mit Omma beim Kaffee in meinem Esszimmer und es soll langsam mal alles wieder normal werden nach dieser Trennungsphase der jungen Eltern.

Und der junge Vater guckt aus dem Fenster und sagt:

„Die Bullen kommen.“

„Du setzt Dich da hin! Du bleibst da sitzen!“ miste ich ihn an. Wtf hat diese Trulla nun schon wieder gemacht?!

An der Tür sehe ich, das D. zwischen den beiden Polisten auf das Haus zu kommt.

„Sie haben ihn beim Klauen erwischt!“ sage ich.

Ob er da schon öfter gemacht habe, will die Polizistin wissen.

„Nö.“ Aber mal ehrlich, wann wird so ein pubertäres Menschlein von der Polizei nach Hause gebracht? Wenn es den Bus verpasst hat, garantiert nicht. Und bei Angesoffen darf ich die Kotzleiche aus dem Krankenhaus holen. Ich kenne mich aus. Leider.

Im Kopf gehe ich die Möglichkeiten durch.

„Schlagen darf ich ihn ja nicht.“

Der Polizist stimmt zu, seine blonde Kollegin meint, das er dann vielleicht irgendwie Reue zeige, was mich zu der Gedankenschleife bringt, wie man denn Reue zeigt.

Im Esszimmer, C. verschwindet nach oben, im Esszimmer will die blonde Polizistin wissen, wer sein Mittäter war. Er sagt, weiß er nicht. Guter Junge.

Hingehängt wird keiner. Die Polizistin erzählt, das der Wachmann meinen Jungen zu Boden gerissen habe und dabei den Ellbogen vom Jungen ins Gesicht bekommen habe. Aber es gäbe keine Anzeige wegen Körperverletzung oder schwerem Raub.

Wegen 6,36 Euro  und weglaufen? Der Wachmann wirft sich auf den Spracke(Knappe 50 Kilo bei 180 cm), kriegt nen Ellbogen ins Gesicht, während er auf dem Jungen landet? Und dann schwerer Raub? Ey, mal halblang.

Omma bedrängt den Jungen, sie drohen ihm mit den Filmaufnahmen….dann gehen sie. Omma immer mit ihrem „Polizei, die Gutmenschen“.

Nunja, es geht zu Gericht. Und Jugendamt kommt auch wieder rum.

Ich gehe in meine Raucherecke und rede mit ihm. Anlügen darf er, wen er will, nur nicht Muttern. Tut er auch nicht. Aber ich gebe ihm zu Bedenken, er möge noch mal über seinen Kumpel nachdenken. So macht man das nicht. Man haut nicht einfach ab und lässt seinen Kumpel in der Scheisse.

Wieder im Esszimmer Omma noch mal. Wäre besser bei Gericht, wenn er den Namen nennt. Nix. So geht das gar nicht.

Der junge Vater kann wieder seinen Mund nicht halten.

„D., den Kumpel kannste vergessen. Wenn man zusammen los geht und einer wird erwischt, dann kommt der andere zurück und haut dem Wachmann in die Fresse.“

„Danke, Du warst jetzt nicht wirklich eine große Hilfe! Sehr, sehr gar nicht hilfreich, das jetzt !“

Ich rede mit C.  Was die wollten, will er wissen. Er hat auf sowas keine Bock.

„Sie haben D. beim Klauen erwischt.“

„Echt jetzt?“

„Japp. Zwei Bier und so einen schwachsinnigen Energy-Drink.“

„Du hättest das nicht sagen sollen.“

„Was?“

„Beim Verabschieden mit dem Rucksack, das er nicht Klauen gehen soll, als er mit dem Rucksack zum Kumpel wollte.“

Ja, genau, jetzt bin ich wieder schuld.

Was ich damals bei Kenneth gemacht hätte. Kenneth ist mal erwischt worden, da hat er für 3,23 Euro Kaugummis geklaut.

„Der hat geheult damals. D. heult nicht. Wenn der heult, dann lauf.“

Keine Ahnung, was man da macht. Einsperren? Intenetverbot?

Ich habe mein völliges Unverständnis geäußert, drei Wochen, bevor man es kaufen darf, Bier zu klauen. Völlig. Ich habe weiterhin mein Unverständnis geäußert, überhaupt zu klauen.  Und ich habe die Versicherung bekommen, das es das einzige Mal bleibt. Sonst gibt es zu seinem 18 Geburtstag keine Feier, sondern eine eigene Wohnung. Sowas mache ich nicht mit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s