Omma

bleibt nun doch in ihrer Wohnung, nach dem der schimmelnde Schrank in der Küche saniert worden ist und das Dach vom Dachdecker zugemacht worden ist.
Mein Sohn war erstaunt über die Wandlung und schrieb sie seinen offenen Worten zu.
Ich habe ihm nicht gesagt, das es mein „Nein“ an ihrem Geburtstag war.
An ihrem Geburtstag telefonierten wir abends und wieder erzählte sie mir von der kleinen Wohnung im sozialen Brennpunkt und fragte mich, ob ich sie verstehen könne.
Ich fing diesemal nicht mit den Verständnis-Erkilärungen und einem „Ja, aber warum denn da hin?“ an, sondern sagte ihr klar „Nein.“. Eines ,das Brrr macht, das einen so seltsam erstarren läst.
Ich erklärte ihr, das ich durchaus Verständnis dafür hätte, das sie umziehen wolle, aber doch bitte nicht in diese Gegend! Weiterhin erklärte ich ihr, das ich vor acht Jahren aus diesem Mileu raus bin, meine Söhne sich abgewendet haben und nur noch sog. schlafende Kontakte dorthin haben und sie, sie müsse jetzt genau dazwischen ziehen! Ich erzählte ihr, das ich K. vorgeschlagen hätte, ihr zu Weihnachten einen Pittbull und eine Gaspistole zu schenken. Und K. hatte darauf geantwortet, das das kein Problem sei, Omma und er müssten nur zwei Häuser weiter gehen, da könne sich Omma eine aussuchen. Und auch das sagte ich ihr.
Weiterhin erklärte ich ihr, das es für sie mit ihrem Katzenetzgesicherten Balkon bestimmt ein Erlebnis wäre, wenn sie aus der Stadt käme und schon jemand wie Jo bei ihr im Wohnzimmer stehe und wie sie sich das denn dann vorstelle??? Es ist immerhin keiner mehr von uns vor Ort! Hinter der Schule, die ihrem neuen Domizil gegenüber liegt, laufen die besten und größten Deals…..
Ihre großen Enkel würden nicht kommen wollen und ich hätte keine Lust darauf, mit C. und den Kindern zu ihr zu kommen und dann stehen wir auf der Strasse plötzlich vor P..
Umziehen ja, aber NICHT da hin.
Und aufeinmal wurde jemand kleinlaut…..und geduldiger und der Tischler, den sie gerufen hatte, arbeitete und jetzt bleibt sie da, wo sie ist.
Und ihr fällt auf, wieviele Menschen sie dort in der Stadt kennt und das das eigentlich dort ihr Zuhause ist.
Geht doch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s