Versager

Da habe ich das Seminar abgegeben und mri selber eine Deadline gesetzt. Ich habe das gemacht, weil mir sowieso immer irgendwas dazwischen kommt, meist im Privaten und jetzt ist es dreimal so anstrengend, weil der werdende Vater mich gefragt hat, ob ich ihm noch mal Möbel fahren kann. Klar mache ich das. Aber es ist immer Zeit, die fehlt. Und das dann meistens Stunden.
Ich habe also das Seminar abgegeben und mit R. gesprochen. Ich mag R. . Wenn Du den was fragst, und er weiß das, dann erklärt er es Dir und R. weiß echt viel. Richtig viel und erklärt es so, daß es einfach hängen bleibt. Und wenn er etwas nicht weiß, dann sagt er Dir das auch. Er ist immer freundlcih, immer nett.
Er sagte mir, ich müsse das besser hinkriegen. Er sagte mir, daß solche Seminare ja auf das Berufsleben vorbereiten und da würde ich mich und Idee oder auch Kenntnisse von anderen desöfteren präsentieren müssen. Das ist nicht meins, ich war schon immer die, die sich auf Events , auch in der Familie , in der Küche einfach wohler fühlte. Ich mache lieber die Schnittchen.
Es nutze ja nix, wenn ich gute Ideen hätte und die meinem Scheffe erst drei Jahre später auf den Tisch legen würde.
Recht hatter, ich brauche für alles zu lange. Und irgendwie stehen immer noch meine Kinder und meine Familie im Vordergrund. Ich kann das nicht anders. Ich muss pünktlich zuhause sein, ich will das auch und ich habe gut eineiinhalb Jahre so gelebt, daß der „Beruf “ im Vordergrund stand. Ich koche zu gerne, es geht einfach nicht.

Vor der Abgabe des Seminars habe ich Tage damit verbracht, Fehler zu suchen, die mangeldne Speicherfähigkeit von Windoof zu erkunden; mir ist immer noch nicht klar, warum er manche Korrekturen abgespeichert hat , der Rechner ,und andere wieder nicht, und wieder zu lesen und auch lesen zu lasen, weil man irgendwie blöd, wie man ist, die Fehler überliest. Man kann ja nicht einfach das Blatt umdrehen, wie bei einem gemalten Bild, um die Fehler zu erkennen. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, daß ich für das alles eigentlich zu alt bin, zu alt, zu langsam und zu lange mit anderen Prioriträten gelebt habe. Versager also ich…..die Wissenschaft hat recht.

Der muss das lernen!

Japp, mussa.

Da steht C. hinter mir und guckt auf meinen Bildschirm und fragt mich, warum ich denn in den Postfächer jeweil über 1000 ungelesene Mails hab.
Naja, weil der Spiele-Server geknackt ist und mir seit dem dauernd jemand schreibt, ich solle meinen Penis verlängern lassen oder eben svetlane, die mich unbedingt heiraten will….
Aber…  der Thunderbird, ich hätte doch den Thunderbird, der kann mir das alles, der kann Svetlana, den Penisverlängerer und die Viagra -Werbung alles und so gleich wech. Warum mein Thunderbird auf Englisch?
Weiß ich doch nicht, isser halt.
Und dann sollte ich mal markieren, was den spam ist. Hab ich gemacht. Warum denn der Thunderbird das nicht gleich in den Junk-Ordner verschiebt? -C.?! Woher soll ich das wissen?? Bin ich Infermatiker oder Du???

Seit diesem Tag schiebt mir Thunderbird jede Mail in den Junk-Ordner und bei Web löscht er auch gleich man. BAOH, DER Thunderbird, war wieder klar, oder? Und wie lange dauert das, bis DER Thunderbird das lernt??

Schlaflos nach Ikea

Ich hatte dem werdenden Vater versprochen, daß wir „bei Ikea fahren“, sobald das Geld von der Behörde für die Wohnungseinrichtung der jungen werdenden Eltern da ist..
Aber die Schwiegereltern haben genau dieses Geld an sich genommen.
Von dem Geld zur Erstausstattung der Wohnung und des Kindes von einer Stiftung haben sie für 240 Euro ein Kinderbett, eine Wickelkommode und ein Schränkchen und einen Autositz gekauft. Nein, die jungen Eltern haben nur nicht kein Auto, sondern nicht mal einen Führerschein. Seit zwei Wochen steht nun also das Kinderbettchen da, aber die Wickelkommode kommt nicht und die junge Mutter kauft liebevoll die ersten Kleinigkeiten für das Enkelchen.
Sie hatte dem werdenden Vater gesagt, sie komme erst in die neue Wohnung, wenn alles fertig sei. Schlecht, wenn ihre Eltern das Geld behalten.
Ich weiß nicht, was ich tun soll. Sie haben ihm 500 Euro von dem Geld von der Behörde gegeben, davon haben wir ein Bett gekauft, einen Tisch für die Küche, zwei Stühle, Geschirr, Töpfe und Pfannen, einen Spiegelschrank fürs Bad und einen für unters Waschbecken,einen Wohnzimmertisch, Tassen, Gläser und Schrunz, den man sonst noch so braucht, wenn man nix hat. Aber es fehlt noch ganz viel und sie kaufen eine Tüte gebrauchter Jungenkleidung für 50 Euro. Eine Tüte aus dem dänischen Bettenhaus. Aber mein Enkelchen wird doch ein Mädchen.
Und die Wickelkommode darf ich auch nicht abholen……Und das Wohnzimmer, daß schon bereit steht und nur noch abgeholt werden muss, aber dafür muss ein Autio gemietet werden, das kriege ich einfach nicht in meinen Hausfrauenbomber, denn für einen Dreisitzer-Sofa ist der einfach zu klein. Ich mach schon, was ich kann, aber die junge Mutter, die eigentlich mit meinem Sohn in einem Haushalt lebt, lebt immer noch bei ihren Eltern, muss dort Kost und Logis bezahlen und mein Sohn liegt dank der abgezogenen Kaution weit unter dem Regelsatz.

Raucherpause auf dem Balkon…

M. und ich sind draußen zum Rauchen.
Ich:“ Es schneit schon wieder….“
Er: „Ja, tolles Wetter, wenn das man nicht im Sommer bleibt…“
Ich(ellterliche besserwissende Vortragslaune): „Ja, so richtig sicher sein kann man ja erst nachem April. Im April kanns ja immer noch Schneien. …….Hauptsache, es bleibt nicht liegen…..Aber mim Frost, da ist man erst sicher nach diesen drei Frosttagen, ich meine , die sind im Mai….“
M. guckt.
Ich: “ Ja, diese Tage von diesen Frostheiligen….“
M guckt mich verständnislos an und fragt: “ Wer sind denn die drei Frostheiligen?? Bofrost, Iglo und wer noch??“

Jaja, es ist mir wieder eingefallen, es sind die Eisheiligen, aber das wären dann Lagnese, Schöller und Nestle..

Sehr geehrter Herr Obama, sehr geehrte Frau Park, sehr geehrter Herr Kim,

ich weiß gar nicht, was ich sagen soll…..Das ist große Politik?
Meine Herrschaften, Sie kommen mir vor wie meine Jungs hinten im Zimmer. „Wenn Du nicht, dann….“ und so wird fröhlich gedroht, allerdings geht es bei mir hinten im Zimmer eher um die Computernutzung. Ist das bei Ihnen auch so? Wenn ja, ich schick gerne welche von unseren alten, wir verzichten gern, wenn…

Herr Obama und Frau Park, ich bitte Sie mit allem Respekt um Verständnis. Der Herr Kim hat erst vor kurzem einen schweren Schicksalsschlag erlitten. ich bin mir sicher, er ist noch völlig traumatisiert.  Nach einem solchen Erlebnis, da sind Menschen einfach manchmal komisch. Da hilft kein Schimpfen, keine Meckern, kein Zetern, sowas muss heilen. Einfach Toleranz und Verständnis und Bachblüten, die kann ich in allen Lebenslagen empfehlen.  Das hört schon auf, seien Sie versichert, es braucht nur einfach Zeit.
Aber auf keinen Fall kommt man damit weiter, wenn man sich auf diese vorpubertäten Drohereien einlässt, Klappt ja auch nicht, wenn die Kinder in der Pubertät sind, und grade Sie , Herr Obama, sollten das von Ihren Töchtern kennen. Hilf nix, muss man abwarten. Das hört schon auf und dauert nun mal so lange, wie es dauert.

Meine verehrte Dame, meine verehrten Herren, wenn die hohe Politik an die Streitereien in meinem Jungszimmer hinten erinnert, dann fürchte ich. Ich fürchte wirklich. Wenn man da hinten nicht zur rechten Zeit dazwischen geht, dann eskaliert der Konflikt und zwar richtig. Ob das wohl bei so gebildeten Menschen wie Ihnen auch so sein wird? Ich denke ja mal , nicht. Immerhin haben wir alle, Sie, Herr Obama, Sie , Frau Park, der Herr Kim und ich, wir haben alle wichtigere, größere Probleme, die sich in Relation zu unseren Posten nicht wirklich was nehmen und die es dringend zu lösen gilt.Da wird man doch nicht….Was kratzt es die deutsche Eiche, wenn sich die Sau dran schubbert.  Bitte, genau das ist mein Leitspruch, wenn die Pubertät hinten im Jungszimmer wieder durchschlägt. Und ich finde, das passt auch hier. Oder meinen Sie ernsthaft, ich hätte nicht schon böse Zeichnungen in Form schlechter Karrikaturen, hervorgebracht von wild wütenden Hormonen gefunden? DA steht man doch drüber! Und schlechte Filme gibt es so viele….wenn man die alle ernst nehjmen würde, ich bitte Sie.
Und wenn es nur an der Computernutzung hakt, ich bitte Sie, schicken Sie mir seine Adresse, ich schicke ihm einen von unseren, wir sind gern bereit auf einen zu verzichten….Es gibt wichtigeres. Da muss man sich nicht kloppen und schon gar keine Krieg vom Zaun brechen!

In diesem Sinne,