Ich mußte zwingend …

einen Beitrag löschen.

Gestern habe ich mal eben 900 Euronen versenkt und das Leben hat sich verändert. Aber mal richtig.

orto

Das hier kostet 880 Euro.

„Aber sowas zahlt doch die Krankenkasse!“ mag der werte Leser rufen.

Stimmt. Wenn man es verschrieben bekommt, was normalerweise wohl nach einer Knie-Op erfolgen sollte. Nur eben bei mir nicht. Der Operateur wollte mich einfach nur weiter operieren  und mir Plastik einsetzen.

Ich habe ein knappes Jahr nach der Op dies hier von einem anderen Orthopäden  verschrieben bekommen:

orto1

Und zwar im Oktober 2018 zum ersten Mal in L. die Frau im Fachgeschäft hatte gemessen und als ich zur Anprobe kam, hatte ich schon 140 km Autofahrt hinter mir und einige kleine Wege und sie bekam das Ding kaum zu.

Innerhalb von einer Woche wurde das Bein soviel dünner, daß  dieses Gerät, das ein Jahr halten sollte, 10 cm zu breit war. Also bekam ich ein Rezept zur Nachversorgung. Und das ganze in M.

Aber dran denken: Das hält ein Jahr. Pro Stück zahlte die Kasse 365, 00 Euronen.

Schmerzfrei war ich nicht,, aber immterhin blieb die Kniescheibe in ihrer Position. Nach einer Stunde laufen brauchte ich zwei Stunden Liegezeit. Treppen waren einfacher als vorher, aber das Ding rutschte, drückte sich in die Kniescheibe,und manchmal quietschten die Gelenke dieses Gerätes beim Treppensteigen, was noch irgendwie lustig ist, und ich dachte:

„DAS soll es jetzt sein? So soll es jetzt bleiben? “ Permanente Schmerzen, nicht nur im Knie, sondern auch im Rücken, die Hüftgelenke wollten aus ihrer Fassung, der Fuß wurde völlig falsch belastet…Kein Radfahren, kein Geocaching, kein Schwimmen, keine langen Autofahrten ans Meer, keine Rundgänge mit dem Hund, kein Kriegenspielen mit den Kindern, keine Arbeit….keine Lösungen.

Also Rentenantrag und Reha-Antrag. DAS ist bitter.

Und irgendwann fragte ich Omma, weil die kannte Tina. Und Tina ist Orthopädie-Meisterin. Und ich fragte Omma, ob sie mir den Kontakt zu Tina herstellen kann, nur mal um zu fragen, ob es da nicht mehr gibt, was anderes, was man machen kann.

Tina guckte mich an. Und bestellte eine Orthese und sagte mir, ich solle zur Entlastung des Knöchels und der Hüfte den Fuß übermässig nach innen setzen bis das Ding da ist. Sie rufe mich an.

Sie rief an. Und ich bin hingefahren. Und probierte die Orthese, die auf der Innenseite Durck auf das Knie ausübt, so daß der äußere Gelenkspalt, in dem jetzt der Meniskus völlig fehlt, wieder breiter wird, auseinander gedrückt.

Ich weiß nicht, ob ihr das kennt.  Wenn die Kronen im Mund abgeschliffen werden müssen, weil die Zähne die Kronen nicht runter schleifen? Und man davon schon Kopfweh hat? Und dann wird das abgeschliffen und das ganze Gesicht entspannt sich. Sämtliche Muskeln und man kann gar nichts dagegen tun…Und der Schmerz ist weg.

Genauso war es mit diesem Gerät für 880 Euro. Die gesamte rechte Seite entspannte sich, vom Fuß über das Bein über….bis hoch zum Kopf, einfach alles,  und mein Hirn meldete: Du kannst das Bein benutzen!

Ich hinke nicht mehr.

Ich bin schon vor der OP komisch gelaufen, aber ich hinke nicht mehr. Und die Schmerzen sind so minimal, daß ich gestern nach einfach bis zum Wecker durchschlafen konnte. Und mich am Tag nicht völlig zerstört gefühlt habe und dringend schlafen mußte.

Ich habe den Brief an die Hausärztin gelöscht. Er ist wie aus einer anderen Zeit.

Ein Drittel war gespart. Zwei Drittel sind geborgt. Der Kaufpreis, den meine ich.

Und als ich im Laden sagte: „Heute gehe ich gleich mal mit dem Hund raus!“. da sagte die Orthopädiefrau: „Bloß nicht zu viel. Langsamer Muskelaufbau. Weil der Knöchel durch die Fehlbelastung instabil ist und nicht nur das Knie.“ Und ich solle den Fuß wieder weiter nach außen setzen und nicht mehr übertrieben nach innen. Und es geht.

Heute morgen das Ding nach dem Duschen angelegt und wieder diese Entspannung einmal über die ganze rechte Seite. Ich mußte erstmal völlig sinnlos durch die Wohnung laufen. Einfach nur laufen. Einfach, weil es geht. Und dachte dann: „Gehste mal eine rauchen!“ und habe mir eine Zigarette gedreht und vor lauter Aufregung auch gleich in der Wohnung angesteckt, obwohl  hier rauchfreie Zone ist.

Und dann bin ich wieder einfach nur sinnlos rumgelaufen. Ich weiß, ist bescheuert.

Und ich bekomme ein solches Ding zum Schwimmen. Sowas gibt das. Wenn das jetzt die Lösung ist, kann ich, mit genügend Muskeln vielleicht doch arbeiten….Kommt, die Hoffnung stirbt zuletzt, ja?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s