Brüssel

Brüssel hat nur Schockstarre im Kopf hinterlassen. Mein Sohn hat mich angerufen nach der Nachtschicht, um mir davon zu erzählen.

Ich bin in den Keller gegangen und habe meine Vorräte umgeräumt, um mehr Platz zu schaffen. Ich spare in Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Putzmitteln und Wasser.

Es wird alles anders. Ganz anders als wir es kennen. Schon zu Weihnachten habe ich den Meinen gesagt, wir sollten noch mal alle gut zusammen sitzen, im nächsten Jahr wird es nicht mehr so sein.

Machen kann ich nix. Außer zu sorgen. Ich muss nur noch für Ommas neue Wohnung hier in Goslar sorgen.

Machen kann man nix. Also machen wir weiter wie gehabt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Brüssel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s