Brille

Seit 33 Jahren gucke ich mir die Welt durch mehr oder weniger, dickeres oder dünneres, getöntes, entspiegelts, rundes, eckiges, wie auch immer, durch Glas an.

Von Vornherein trug ich die kleinste Größe Glasbausteine. Damals haltbares Material, gern in Metall gefasst, weil war grade zu biegen.

Nunja. Nun habe ich es das zweite Mal erlebt. Nach vier Jahren war nun eine neue fällig. Und ich habe eine Lesebrille geschenkt bekommen.  Eine Lesebrille war fällig, weil das Lesen und Einfädeln nun nicht mehr einfach ging.

Aber der Optiker bequatschte mich, und so wurde die andere Brille, die für die Ferne sein sollte, doch wieder eine Gleitsichtbrille wurde. Soweit so gut.

Freitag nun kam der Anruf und alles ist da. Nahsicht, Gleitsicht. Gut. Hingegangen. Brille meine Gesicht angepasst.

Ich danach zum Friseur. Danach nach Hause und Brille getestet.Drückt hinter dem Ohr, rechte Auge rollt.

Ich wieder hin und sage der Dame, das die Brille nicht sitzt. Ich immer das rechte Glas runter drücken will. Nee, ich müsse mich dran gewöhnen….

DA isser wieder, der Satz. Entgegen aller meiner Erfahrung höre ich ihn. Man muss sich dran gewöhnen. Gern gesagt, wenn Doppelbilder entstehen, das halbe Gesichtsfeld sich blind anfühlt, man müsse sich gewöhnen.

Ich kann folgendes sagen:

An eine gute neue Brille muss man sich nicht gewöhnen. Richtig gucken können ist wie ein Dauerorgasmus, löst einen Cocktail an Ah- und Oh-Gefühlen aus, der definitiv nicht durch chemische Substanzen zu erreichen ist.

Nun bin ich also heute wieder hin. Der Bügel drückte nicht mehr, aber ich soll mich gewöhnen. Also durch die Stadt und immer fehlt das Gesichtsfeld recht. Also wieder hin. Sie dreht und biegt und besser wirds. Zuhause noch selber den Nasenhalter rangedrückt und?

DER Cocktail war da.

Advertisements

2 Gedanken zu “Brille

  1. Das klingt nicht gut …

    Hast du dich mittlerweile dran gewöhnt?

    Ich habe erst seit relativ kurzem eine Lesebrille, sonst brauche ich (bisher) keine, aber ich kann mir vorstellen wie nervig das ist. Eine Freundin von mir ist wegen ihrer neuen Gleitsichtbrille zweimal kurz hintereinander hingefallen. Hatte sich wohl nicht schnell genug „daran gewöhnt“.

    Wär’s möglich, mal einen anderen Optiker aufzusuchen? Mal so für eine zweite Meinung?

    Gefällt mir

    • Ich übe noch. Gestern bin ich hin und habe die Tabs ersetzen lassen, dann war die Brülle gerichtet und es ging wirklich gut, bis zum Abendessen, da hat mir das Kind den Kopp gegen meinen gehauen und ….klar, die blöde Brülle getroffen. Ich habe mir aber vorgenommen, das nur noch die eine meine Brille richten darf, weil es dann was wird.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s