Zukunft

Wir reden über meine Zukunft. Studium in Vollzeit werde ich neben der Schichtarbeit und dem hier nicht schaffen. Die Entscheidung ist lang überlegt und abgewogen….aber auf immer dort in der Firma zu bleiben, das ist nicht meins. Das ist eine wirklich DÜSTERE Perspektive.

C. erklärt mir, ich solle doch das machen, was ich gut könne.
Ja, Marmelade kochen.  Fänd ich ziemlich blöd, wenn ich den ganzen Tag Marmelade koche. Oder Salben oder Kräuter sammeln oder Öle…..Ich solle den Heilpraktiker endlich prüfen lassen. Damit könne man Geld machen. Als Scharlatan bestimmt.
Mein Gegenargument ist: Ich hab das nich so mit Menschen.
Nunja, ich kann  mir ja noch Gedanken machen, das Leben ist ja noch nicht rum. So lang programmier ich noch bissie rum und relaxe dabei.

Advertisements

2 Gedanken zu “Zukunft

  1. Same situation here. Bin auch langsam der Meinung, das studieren überfordert mich, bei dem ganzen Zeug was ich sonst mache. Aber ich hab ja Zeit bis Juli, dann ist meine erste wichtige schriftliche. Dann gucken wir mal.

    Gefällt mir

    • Ach, weißt Du, die schönen Sachen sind schon weggeprüft. Jetzt sind nur noch die doofen Sachen da. Ich bin 47, ich habe nicht mehr so viel Zeit zu verplempern. Außerdem war ich noch nie jemand, der gerne auswendig gelernt hat. Und das steht mir im Weg, ganz davon ab, was ich so alles mit den Jüngeren erlebt habe….wären es meine Kinder, hätten sie eins mit der Krücke ins Kreuz gekriegt, aber sowas von sofort…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s