Japp,

den Tag am Meer gab es wie letztes Jahr auch, war allerdings schon letztes Wochenende.

Diesmal hat es die Ostsee getroffen. Hier ein paar Impressionen von morgens um sechs, gleich nach der Ankunft.

DSC_0788DSC_0790DSC_0792

Japp, war toll. Machen wir so nie wieder, so toll war es.

Die Reise stand schon irgendwie unter einem schlechten Stern. Als ich von der Spätschicht kam, hatten die meinen eigentlich außer dem Essen noch nichts gepackt. Und dank Pfosten durften wir auch alles einzeln nach unten an die Strasse schleppen.

Wir kamen morgens um sechs an und ….hatten Auflandwind. Das ist was ganz besonderes, finde ich. Nicht nur den ganzen Tag kostenloses Ganzkörper-Peeling, sondern auch Sand im BH, Sand in den Haaren, Sand im (!) Salat und der war noch in der Verpackung aus dem Laden( war Eisberg), Sand auf dem Grill , Sand im Kaffee, Sand……naja, der fand sich letztendlich auch noch in meiner Wohnung hier. Wir bauten zwar aus Sonnenschirm, Sandmuschel und zwei Fremdstrandkörben zusammen mit dem von uns gemietet eine Wagenburg, aber….Sand in der Windel, Sand im Tabak, und Sand kam durch alle Ritzen unserer Burg. Wir liefen den ganzen Tag in unseren Klamotten herum, die Kinder wechselten immer Mal wieder in den Badeanzug, aber auch mit Baden war´s nicht dolle, weil das Meer war, wie wenn jemand zum Strand hin dauernd mit einem Löffel den ganzen Dreck von unten hochrührte und man nicht sehen konnte, wo es tiefer wurde( Ich habe es festegestellt, weil ich zweimal nach unten geschwuppst bin).

C. blies zum Aufbruch, auf der Fahrt über die Landstrassen gen Süden guhgelte er. Der neuen Technik sei Dank suchten wir ein Alternativprojekt. Und er wurde fündig. Ein kleiner Stausee mit Sandstrand und Hundeareal( Der alte Mann war nämlich auch dabei.), da wollten wir ohne Sand grillen, noch ein bischen im Wasser dümpeln…..

Wir kamen an. Ein halber Kilometer bis zum Hundestrand, der keinen Sand hatte,aber dafür eine senkrechte Böschung, gut durchmatscht, nach unten  und, als C. das Auto auf dem entfernten Parkplatz geparkt hatte, las er die Verbotsschilder. Kein Grillen, keine freilaufenden Hunde….eigentlich durfte man dort nur sitzen oder schwimmen.

Ich holte das Auto, wir fuhren nach Hause.

Und? Machen wir das noch mal?? Auf GAR KEINEN Fall!

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Japp,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s